200 neue Stellplätze

200 neue Stellplätze am Gewerbestandort Weilimpark:
Vector Informatik erweitert Parkmöglichkeiten für seine Mitarbeiter

Das Unternehmen Vector Informatik hat den ersten Schritt getan, um die Parkplatzsituation am Gewerbestandort Weilimpark weiter zu optimieren. Seit Ende April stehen den Mitarbeitern von Vector Informatik 200 neue Stellplätze in der Motorstraße 46 zur Verfügung. Diese ergänzen die etwa 300 vorhandenen Parkplätze, die die Firma Vector Informatik bereits vorher geboten hat. Die Standortinitiative Weilimpark, zu deren Gründungsmitgliedern Vector Informatik gehört, hatte bei einer Nutzerumfrage im Büroquartier 2013 festgestellt, dass beim Parkplatzangebot im Weilimpark Optimierungsbedarf besteht. Darüber hinaus plant die Initiative dieses Jahr weitere Service- und Dienstleistungsmaßnahmen, die die Standortqualität weiter verbessern sollen.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass Vector Informatik für seine Mitarbeiter 200 neue Stellplätze errichtet hat. Das ist ein positives Signal für den gesamten Standort und entlastet das Quartier weiter“, meint Florian Hirt, Sprecher der Standortinitiative Weilimpark. Gerade in Spitzenzeiten ist die Parkplatzsituation vor Ort angespannt, da viele Beschäftigte auf das Parken im öffentlichen Bereich angewiesen sind. „Für unsere Mitarbeiter stehen mit den gerade fertiggestellten 200 Stellplätzen nun weitere Parkmöglichkeiten an Arbeitstagen zur Verfügung“, informiert Eberhard Hinderer, Prokurist bei Vector Informatik, einem der führenden Anbieter von Softwarelösungen für die Automobilindustrie. Ein Jahr hat der Bau der neuen Parkplätze gedauert. Zusätzlich wird noch ein 200 Quadratmeter großes Garagengebäude errichtet, in dem Geräte und Spezialfahrzeuge untergestellt werden sollen. Voraussichtlich Ende Juni soll die Garage fertiggestellt sein. Auch weitere Mitglieder vor Ort prüfen derzeit die Errichtung neuer Parkplätze.

Die Standortinitiative Weilimpark hat sich 2013 aus Unternehmen und Eigentümern vor Ort, ZIAG Immobilien, SEB Asset Management, Krieger und Vector Informatik, gegründet. Ihr Ziel ist es, die Standortqualität durch verschiedene Service- und Dienstleis-tungsmaßnahmen für Beschäftigte, Anwohner und Nutzer zu verbessern. Unter anderem veranstaltet die Standortinitiative zusammen mit dem Ristorante Italiani am Donnerstag, 15. Mai, ein „After-Work-Clubbing“. Außerdem in Planung ist derzeit auch die Einführung von Carsharing und weiteren Gastronomieangeboten.